7. April 2021Autor: eventmasterbook – Magazin (Redaktionsteam)

Leuchtturm-Projekt In Japan präsentiert sich Kunst an Flughäfen – neue Form von Kultur-Events

Wenn die Menschen pandemiebedingt keine Museen, Ausstellungen oder sonstige Kultur-Events besuchen können, weil die Kontaktbeschränkungen dies verhindern, dann muss die Kunst eben dort hingehen, wo sich (trotz Corona) viele Menschen bewegen, z.B. an Flughäfen.

Die Auswirkungen des neuartigen Coronavirus haben es weltweit schwierig gemacht, neue Menschen zu treffen und andere Kulturen persönlich zu erleben. Das soll jedoch den Austausch von Kunst, Ideen und Kultur nicht stören. Um Kultur weiter für viele Menschen erlebbar zu machen, hat die Agentur für kulturelle Angelegenheiten der japanischen Regierung  ein innovatives Kulturförderungsprojekt namens "CULTURE GATE to JAPAN" gestartet.

Seit Februar 2021 stellen Künstler und Kreative aus dem Bereich der Medienkunst an insgesamt sieben Flughäfen in ganz Japan sowie am Tokyo International Cruise Terminal ihre Kunstwerke aus, die von der einzigartigen Kultur der jeweiligen Region inspiriert sind. Das Ziel: Die Anziehungskraft der japanischen Kultur auf breiter, internationaler Ebene vermitteln.

"Durch dieses Projekt hoffen wir, Menschen auf der ganzen Welt weiterhin das Gefühl des Staunens und der Freude zu vermitteln, das man empfindet, wenn man einer neuen Kultur begegnet", dies sagen die Veranstalter über den Hintergrund des Projektes.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website zum Projekt: https://culture-gate.jp/

Die "CULTURE GATE to JAPAN"-Initiative wird von wondertrunk & co. Inc. gemanagt.

A.d.R.: Dieses Projekt hat durchaus Modellcharakter für andere Länder – Flughäfen, Bahnhöfe und ggf. auch Impfzentren – also Orte, die sich durch einen hohen Publikumsverkehr auszeichnen – könnten (neben ihrem eigentlichen Zweck) zu neuen Flächen (bzw. "Event-Locations") für Kunst werden. Der positive Nebeneffekt: Die Wartezeit (die durch die notwendigen Corona-Tests und / oder intensivierten Sicherheitskontrollen vor Ort häufig noch verlängert ist) kann sinnvoll genutzt und mit schönen Eindrücken gefüllt werden.

Titelbild: Kunstinstallation im Rahmen des Projektes CULTURE GATE to JAPAN (Bildquelle: prnewswire.com)

Kategorie(n):

  • Eventideen
  • Eventkonzept
  • Trends

Share it!

Anzeige AdCoach® Academy WBTs
Anzeige
Anzeige zum Event Master Book
Anzeige
Book Kurs Magazin