appy disinfection / mobile Hygienestation von M.A. Systems GmbH
11. Mai 2021Autor: eventmasterbook – Magazin (Redaktionsteam)

Checkliste Sicherheits- und Hygienekonzepte für Vor-Ort-Events "post Corona"

Vor-Ort-Veranstaltungen müssen nicht nur "post Corona" unter Sicherheitsaspekten gut geplant sein. Jedoch ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Corona-Pandemie die Themen "Eventsicherheit" und "Hygienekonzepte" auf ein neues Level gehoben hat. Folgende Utensilien und Materialen (bzw. Maßnahmen) sollten bei Ihrer nächsten Präsenz-Veranstaltung, oder auch beim Vor-Ort-Programm Ihres nächsten Hybrid-Events, ggf. nicht fehlen. Prüfen Sie, ob Sie folgendes benötigen:

Besucherzählsysteme
Eine Besucherzählung ist bei allen offenen Veranstaltungen, die ohne Ticket oder Anmeldebestätigung für ein breites Publikum zugänglich sind, erforderlich, um Räume und Flächen nicht zu überlasten und die notwendigen Abstände sicherzustellen. Moderne Systeme arbeiten mit Kamera-Scan und Ampelanzeige: Rot steht für "Bitte Warten", Gelb für "Achtung, bereits sehr voll" und Grün für "Sie können eintreten".

Luftdesinfektionsgeräte
Sie werden zur Reinigung der Luft in geschlossenen Räumen, z.B. Tagungsräumen, eingesetzt und befreien diese vor mit Viren und Bakterien belasteten Aerosolen.

Hygienische Wandsysteme
Sie werden vornehmlich drinnen, aber auch im Außenbereich zur Abtrennung von Veranstaltungsbereichen, zur Gewährleistung von Abständen und zur Vermeidung von Übertragung von Erregern durch zu viel Nähe / Kontakt eingesetzt. Bei der Auswahl der Trennwände sollte man u.a. darauf achten, dass diese leicht zu reinigen sind.

Handwasch-/Hygiene-Stationen
Es kann sich dabei um einen einfach Aufbau mit Desinfektionsmittel-Spender und Papierhandtüchern handeln, besser noch um ein voll ausgestattetes mobiles Handwaschbecken, das sogar im freien Gelände (ohne Wasser- und Stromanschluss) in Betrieb genommen werden kann (z.B. "happy disinfection" von M.A. Systems, s. Titelbild; Link:  https://www.masystems.de/happy-disinfection/).

Temperaturmessung
Es kann sich um einen einfachen Stehtisch / Counter, an dem Servicepersonal Temperaturmessungen vornimmt, bis hin zu einem automatischen Temperatur-Scanner in einer Schleuse am Eingang der Location, handeln.

Infostelen / Aufsteller / Servicepersonal
Grundsätzlich immer relevant sind Aufsteller oder digitale Displays mit Instruktionen in puncto Sicherheit und Hygiene für alle Besucher:innen. Je nach Veranstaltung kann es ratsam sein, zusätzlich einen oder mehrere Info-/Servicepoints einzurichten, an denen man sich umfassend informieren kann. Ferner kann man auch einen Sicherheitsberater (oder "Coronaschutz-Berater") über die Fläche laufen lassen, der die Besucher aktiv anspricht,  um Tipps zu geben oder darauf hinzuweisen, wenn die Sicherheitsanforderungen der Veranstaltung (z.B. Mund-Nasen-Schutz korrekt tragen, Händedesinfektion beim Betreten der Location etc.) nicht eingehalten sind.

Teststationen vor Ort
Je nach Veranstaltungskonzept muss man am Eingang der Location eine oder mehrere Teststationen (Corona-Schnelltests) einrichten, um sicherzustellen, dass nur negativ getestete Personen das Veranstaltungsgelände betreten. Statt der (oder in Ergänzung zu den) Teststationen kann es auch einen speziellen Counter geben, an dem die Vorlage eines gültigen Negativ-Tests und / oder Impfausweises geprüft wird.

Hygiene- und Sicherheitsbeauftragter
Je nach Veranstaltungskonzept kann die Genehmigung der Veranstaltung an behördliche Auflagen geknüpft werden, z.B. an die Vorlage (und entsprechende Umsetzung) eines geeigneten Hygienekonzeptes. Hier kann ein zertifizierter Hygienebeauftragter helfen. Entsprechende Kurse gibt es u.a. bei DEKRA.

Gutes Informationsmanagement im Vorfeld der Veranstaltung
Wichtig ist immer, alle Teilnehmenden bereits vor der Veranstaltung auf die erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen vor Ort hinzuweisen und auch anzukündigen, wenn z.B. die Vorlage eines gültigen negativen Corona-Schnelltests erforderlich ist.

Titelbild:
Happy disinfection / mobile Handhygienestation von M.A. Systems GmbH. Per Fußdruckpumpe wird der Wasserfluss in Gang gesetzt. Außerdem lassen sich die Seifen- und Desinfektionsmittelspender kontaktlos bedienen. (Bildrechte: M.A. Systems GmbH)

Kategorie(n):

  • Eventsicherheit
  • Eventtech

Share it!

Anzeige AdCoach® Academy WBTs
Anzeige
Anzeige zum Event Master Book

 

Anzeige
Book Kurs Magazin